50 -Tage Challenge im Rahmen von „klimafreundlich pflegen“

24. März 2021

Rainer Mühe, Gesamtleiter der Flensburger Servicehäuser überreicht Mitarbeiterin Anke Jager einen der Hauptgewinne.

Die Umwelt entlasten, Krankheiten vorbeugen und damit auch noch Geld sparen. Wer auf das Auto verzichtet und auf das Fahrrad umsteigt, tut sich selbst und dem Klima was Gutes.

In Anlehnung an die überaus erfolgreiche Teilnahme an der Aktion „Wir radeln zur Arbeit“ des Klimapaktes Flensburg haben wir im Rahmen des Projektes „klimafreundlich pflegen“  im vergangenen Jahr nochmal eine 50-Tage Challenge gestartet. Die Flensburger Servicehäuser sind eine von 30 stationären Pflegeeinrichtungen, die an dem Projekt teilnehmen und mit verschiedenen Möglichkeiten CO2 einsparen, und so zum Klimaschutz beitragen.

Alle Mitarbeiter*innen konnten im Zeitraum vom 16. März bis zum 15. November 2020 an mindestens 50 Tagen mit dem Fahrrad oder zu Fuß zur Arbeit kommen und damit einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Die Übergabe der Preise sollte eigentlich schon im Rahmen der Weihnachtsfeier stattfinden, musste aber leider wegen der Corona Pandemie verschoben werden.

Alle Mitarbeiter*innen, die teilgenommen haben, erhielten ein kleines Geschenk per Post: Eine nachhaltige Trinkflasche aus Glas mit Bambusdeckel und AWO-Gravur, die Sandra Neubert, Einrichtungsleiterin im Servicehaus Fruerlund an alle Teilnehmer*innen versendet hat. Drei Mitarbeiter*innen haben die attraktiven Hauptpreise gewonnen. Zwei wunderschöne Hula Hoop Reifen wurden den beiden Gewinnerinnen Anke Jager und Alice Peters überreicht und der Gewinner Karamo Conteh erhielt einen Fußball mit Fahrradpumpe. Das klimafreundlich-pflegen-Team der Flensburger Servicehäuser sagt HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an alle Teilnehmer*innen und natürlich ganz besonders unseren drei Hauptgewinner*innen.