Abschied von Sozialrufmitarbeiterin Gunda Egerland

26. August 2021

von vorne rechts nach links: Leitung Uta Ochsenfarth, Gunda Egerland, Gesamtleiter Rainer Mühe & das Team des Sozialrufes

Am vergangenen Donnerstag, dem 19. August 2021 hat sich das Team des AWO Sozialrufes von ihrer Mitarbeiterin Gunda Egerland offiziell verabschiedet. Mit bald 67 geht sie ab dem 01.10.2021 in Rente. Auch wenn Sie gerne geblieben wäre und mit einem weinenden und einem lachenden Auge geht, ist es nach mehr als 7 Jahren erfüllter Arbeit beim Sozialruf in der Zentrale nun Zeit einen Abschluss zu finden.

Nach langjähriger Erfahrung im Telemarketing fing Sie mit großer Begeisterung beim Sozialruf an. Besonders reizvoll war für sie die vielfältigen Arbeitsbereiche und die Unterschiedlichkeit der Anliegen der Menschen, mit denen sie jeden Tag zu tun hatte. Daher auch der Name Sozialruf, da es auch oft um soziale Anliegen der Menschen geht und wir ihnen sofort helfen bzw. an entsprechende Dienste weitervermitteln.

Dem Team würde sie die Note 1 geben. Besonders hervorheben möchte sie die gegenseitige Unterstützung im Team, wenn man selber mal nicht weiterkommt. Als die neue Technik des Sozialrufes vor ca. einem dreiviertel Jahr eingeführt wurde aber natürlich auch sonst zu jeder Zeit, betont sie die hervorragende Hilfestellung von der Leitung Uta Ochsenfarth und ihrem Stellvertreter Jan Sönnichsen. Sie hatten immer ein offenes Ohr oder sprangen sofort ein, wenn mal ein Mitarbeiter ausfiel. In der Zentrale muss man eine gute Intuition haben und schnell reagieren können. Es werden hier täglich alle Notrufe von Norderstedt bis Flensburg bearbeitet. Hier erzählt Gunda Egerland von der besonders harmonischen und immer zuverlässigen Zusammenarbeit mit allen anderen Einrichtungen der AWO Pflege. „Die Kollegen aus den anderen Einrichtungen haben immer sofort reagiert und alle Anfragen schnell umgesetzt“ beschreibt Gunda Egerland die regionale Zusammenarbeit.

Für Gunda Egerland war die Arbeit beim Sozialruf Flensburg eine große Bereicherung in ihrem Leben und sie wird der AWO auf ewig verbunden sein. Das Sozialrufteam hatte mit Gunda Egerland eine sehr zuverlässige und kollegiale Mitarbeiterin und sie wurde von allen sehr geschätzt.

Zu ihrem Abschied bedankten sich Rainer Mühe, Gesamtleiter der Flensburger Servicehäuser, Uta Ochsenfarth, Leiterin des Sozialrufes, sowie die Kolleginnen und Kollegen des Sozialruf Teams bei Ihr mit einem Blumenstrauß und auch einem persönlichen Geschenk.