Aktuelle Infos zum WOHN- und Servicezentrum Tornesch Stand 21.07.2021

21. Juli 2021

Liebe Bewohner*innen,

liebe Angehörige,

liebe Betreuer*innen,

 

Ich möchte Sie heute einmal mehr zur aktuellen Situation in der Einrichtung  informieren.

 

Die Inzidenzzahlen sind erfreulicherweise niedrig und es kommt zu zunehmenden Lockerungen in der Öffentlichkeit. Unabhängig von den Vorgaben in der Öffentlichkeit, gelten für stationäre Einrichtung erweiterte Vorschriften in Bezug auf das Verhalten in der Einrichtung. Somit ist auch weiterhin ein Betreten der Einrichtung nur mit Termin und entsprechendem Test möglich bzw. mit Vorlage eines Nachweis zur vollständigen Impfung. Dies stellt unser Personal weiterhin vor logistische Herausforderungen, welche neben dem Alltag zu bewältigen sind.

Um in dieser Beziehung zu optimieren und unsere Personalressourcen zu bündeln, möchten wir das Procedere zum Betreten der Einrichtung an den Wochenenden und Feiertagen ändern.

Ab sofort erfolgt das Betreten der Einrichtung für Besucher an Wochenendtagen und Feiertagen über das Café „Kleiner Friedrich“. Nutzen Sie dazu bitte den entsprechend gekennzeichneten Eingang zur Kreuzung hin.

Unter der Woche können Sie wie bisher die Einrichtung über den Haupteingang betreten.

Die Besuchszeiten bleiben wie gehabt:

 

Montag bis Freitag                           zwischen 9:30 Uhr bis 15:30 Uhr

Samstag, Sonntag und Feiertag    zwischen 10:30 und 14:30 Uhr

 

Es gelten unabhängig vom Impfstatus weiterhin die erhöhten Hygienevorschriften, wie Maskenpflicht (medizinischer Mund-Nasen-Schutz oder FFP2-Maske) und das Abstandsgebot zu anderen Personen in der Einrichtung.

Für Besuche der Einrichtung gelten folgende Richtlinien:

  • Ein Besuch ist nur möglich, wenn ein vom selben Tag oder vom Vortag stammendes negatives Testergebnis in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus vorgelegt wird. Optimalerweise stammt das Testergebnis vom selben Tag. Nach erfolgtem Abstrich erhalten Sie auf Wunsch eine Bescheinigung zur Testung. Alternativ kann ein Nachweis zum Vorliegen eines vollständigen Impfschutzes vorgelegt werden bzw. ein Nachweis zu einer durchgestandenen Infektion.
  • Wir bieten Ihnen an, zwanzig Minuten vor dem Besuchstermin (Montags – Freitags) zu erscheinen, um bei uns einen Schnelltest durchführen zu lassen. Sobald das negative Ergebnis vorliegt können Sie dann anschließend Ihren Besuchstermin wahrnehmen. Für Besuche am Samstag können Sie die Testmöglichkeit am Freitag bei uns in der Einrichtung wahrnehmen oder Sie führen alternativ eine Testung in einem externen Testzentrum durch und bringen eine entsprechende Bescheinigung zum Besuchstermin mit.
  • Besuchstermine können Montag bis Freitag zwischen 9 Uhr und 15 Uhr unter der Telefonnummer: 04122 4044500 abgesprochen werden.
  • Besucher*innen mit akuten Atemwegserkrankungen oder fieberhaften Erkrankungen dürfen die Einrichtung in keinem Fall betreten.
  • Hygiene- und Verhaltensmaßnahmen (Maskentragepflicht, direkter Weg ins Bewohnerzimmer und zurück, Händedesinfektion, Abstandsgebot, Husten- und Niesetikette) sind strikt einzuhalten.
  • Alle Besucher*innen müssen sich schriftlich mit Kontaktdaten, Datum, Uhrzeit und Dauer des Besuchs registrieren.
  • Alternativ befindet sich im Eingangsbereich ein QR-Code, welcher mit der Luca-App gescannt werden kann.
  • Werden die geltenden Regeln nicht eingehalten, kann die Besuchsperson der Einrichtung verwiesen und ein Besuchsverbot für diese Person ausgesprochen werden. (Aus gegebenen Anlass möchten wir einmal mehr daran erinnern, dass unsere Mitarbeiter*innen die Anordnungen der Landesverordnung bei der Überprüfung der Besucher*innen ausführen. Wir bitten Sie, dies zu bedenken, auch wenn die Besuchsbedingungen und die damit verbundenen Nachfragen als störend empfunden werden.)
  • Besucher*innen – Ausnahme: Kinder bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres – tragen innerhalb der Einrichtung auf den Verkehrswegen und in öffentlichen Räumeneine qualifizierte Mund-Nasen-Bedeckung (OP-Maske, Maske der Standards FFP 2, N 95 oder KN95).
  • Bewohner*innen tragen während der Besuchszeit eine Mund-Nasen-Bedeckung soweit es der Gesundheitszustand zulässt.
  • Wir empfehlen, auf Anweisung des Ministeriums die Nutzung der Corona-Warn-App.

Wir möchten Sie weiterhin bitten, Taschen, Geschenke und Wäsche zu den Öffnungszeiten der Verwaltung , also Montag bis Freitag zwischen 8 Uhr und 15 Uhr abzugeben. Damit leisten Sie einen großen Beitrag zur Entlastung der Pflegekräfte auf Station.

Ich möchte darauf hinweisen, dass sich diese Regelungen und geltenden Vorschriften jederzeit kurzfristig aufgrund von behördlichen Anordnungen ändern können.

Einmal mehr möchte ich Sie bitten, zu prüfen, ob Sie sich nicht optimalerweise für den Emailverteiler registrieren lassen möchten. Wenn Sie gerne die Infos so zeitnah wie möglich erhalten möchten und einen Beitrag zum Umweltschutz leisten möchten, teilen Sie uns gerne eine Mailadresse mit.

Aktuell bieten wir allen Angehörigen und Betreuern wieder unsere Angehörigensprechstunde an. Wie bereits in der Vergangenheit möchten wir Ihnen ermöglichen, sich außerhalb von Pflege und Versorgung Ihrer Angehörigen Zeit für sich und Ihre Anliegen zu nehmen. Neben dem Umzug in eine Einrichtung gibt es viele Themen, die Sie beschäftigen, denn die letzten Monate haben allen viel abverlangt. Die Sprechstunde wird von unserer Mitarbeiterin Frau Katharina Birke (Dipl.Pädagogin) betreut. Terminabsprachen können Sie gerne direkt mit Frau Birke unter 04122 4044395 vereinbaren.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Kraft und Durchhaltevermögen, die Belastungen und Einschränkungen im täglichen Leben zu meistern.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Behrens

Einrichtungsleiter