AWO Servicehaus am Wasserturm

Servicehaus


Was ist ein Servicehaus?

Sie leben in einer eigenen Wohnung.

Im Servicehaus sind Sie Mieter einer eigenen Wohnung. Das Wohnen in den eigenen vier Wänden ist eine entscheidende Voraussetzung für ein selbstbestimmtes, Privatheit und Unabhängigkeit.

Sie sind bestens versorgt.

Unsere Versorgung bietet Ihnen viel Service und vor allem Sicherheit Tag und Nacht. Mit unserem Wahlservice stehen Ihnen zusätzliche umfangreiche Dienstleistungen zur Verfügung. Sie buchen nur das, was Sie brauchen – wir berechnen nur das, was Sie in Anspruch nehmen.

Sie können Begegnung und Geborgenheit genießen.

Wenn Sie zu unseren Einladungen und Freizeitangeboten kommen, sind Sie unser Gast. Wenn wir in Ihre Wohnung kommen, sind wir Ihr Gast.

Sie können bis zum Lebensende in der eigenen Wohnung bleiben.

Was auch immer mit Ihnen passiert: Sie können in Ihrer Wohnung bleiben. Auch bei schwersten Krankheiten ist ein Umzug nicht erforderlich. In diesem Punkt unterscheidet sich das Servicehauskonzept wesentlich von anderen Modellen betreuten Wohnens.

Wie ist das Leben im Servicehaus des AWO Servicehaus am Wasserturm?

Das Servicehaus am Wasserturm wurde im Jahr 2009 fertiggestellt und bildet mit seinen Wohnungen, einer Tagespflege mit 16 Plätzen und einer WOHNpflege mit 72 Plätzen eine bauliche Einheit.

Neben den 77 Wohnungen in unserem klassischen Servicehausbereich, die alle mit einem Notrufsystem ausgestattet sind, haben wir im Bereich der WOHNpflege zwei Wohngruppen zum Angebot Wohnen mit Sicherheit umgewidmet. Hier leben sie, angeschlossen an die Rufanlage der WOHNpflege eigenständig als Mieter/-in in einem mit einer kleinen Küchenzeile ausgestatteten 1-Zimmer-Appartement. Ein Hauswirtschaftsraum mit Waschmaschine, Trockner und Trocknungsmöglichkeiten ist in jeder Wohngruppe vorhanden.

Bei Bedarf können hauswirtschaftliche- und pflegerische Unterstützung über den im Haus angesiedelten ambulanten Pflegedienst in Anspruch genommen werden.