Faschingsfeier im AWO Wohn- und Servicezentrum mit Überraschungsgast und Herzenswunsch

12. Februar 2018

65 Gäste kamen am Freitag, den  09.02.18 in das BeLaMi zur Faschingsfeier des AWO Wohn- und Servicezentrum.

Werner Krzenck sorgte für gute Stimmung mit Partymusik zum Tanzen und Schunkeln. Die Mitarbeiter des Wohn– und Servicezentrum und der Tagespflege wurden zu Karnevalisten und unterhielten die Bewohner, Tagesgäste und Angehörige.

 

Johanna Hennig und Andrea Reese bei der Büttenrede

Andrea Reese und Johanna Hennig haben in ihrer Büttenrede, zur Freude der Gäste, die Einrichtungsleitung und Pflegedienstleitungen ordentlich auf die Schippe genommen. Nina Brauer (Pflegedienstleitung) sorgte als plattdeutsch sprechende Putzfrau, in Schürze und mit Lockenwicklern im Haar, mit ihrem „Allzwecktuch“ nicht nur für saubere Tische, auch angebliche Flecken auf der Kleidung der Gäste oder schmutzige Gesichter wurden gereinigt.

„Das waren drei tolle Stunden“, so Silvia Hennig. „Es ist so schön in die glücklichen Gesichter und strahlenden Augen zu sehen. Vielen Dank an unsere Mitarbeiter, die den Raum so schön geschmückt und dieses tolle Programm zusammengestellt haben.“

Als Überraschungsgast kam die Schnakenbeker Carnevalsprinzessin und wurde mit einem lauten, dreifachen „Lauenburg Ahoi“ begrüßt.

Einmarsch Schnakenbeker Carnevalsprinzessin

„Das war eine schöne Feier“, strahlt Frau Pelikan, „wir haben nicht nur gelacht und geschunkelt, auch mein Herzenswunsch, noch einmal langsamen Walzer zu tanzen, wurde mir erfüllt.“

Nadine Tobias beim Tanz mit Frau Pelikan

 

Nina Brauer als plattdeutsche Putzfrau