Jule Böttcher hat Herz und Stimme für Senioren

22. Juni 2021

Von links: Verena Schmidt-Braess, AWO, Gerd Pontius, Präsident ab 01.07. Rotary Club Nordertor, Jule Böttcher und Karin Obermark-Stell, Soroptimist international Club Flensburg

Das Gartenkonzert wurde gesponsert vom Rotary Club Nordertor und dem Soroptimist international Club Flensburg

Ein Glanzlicht in dunklen und schwierigen Zeiten, die besonders älteren Menschen zu schaffen machen. An einem wunderbaren Sommertag war Einsamkeit kein Thema mehr: Sängerin und Seemannstochter Jule Böttcher war im Servicehaus am Sandberg zu Gast und begeisterte die Mieter und Gäste aus dem AWO Servicehaus mit ihrer kraftvollen Stimme und poetischen Texten. Der Künstlername verbindet ihre Herkunft als Tochter eines Containerschiffkapitäns mit der emotionalen Tiefe und künstlerischen Bandbreite ihrer Musik. Die Musikerin „trägt die See im Herzen und hat den Wind im Rücken“, wie sie selbst von sich sagt, sie vereine die Sehnsucht nach der weiten Freiheit der Weltmeere mit der besonderen Geborgenheit in einer Crew und der untrennbaren Verbundenheit mit ihrem Heimathafen.

Zu diesem Konzert hatte sie maritime Gassenhauer im Gepäck, aber auch bekannte nostalgische Lieder wie „Lilli Marleen“ oder „Ich war noch niemals in New York“. Sie nahm ihr Publikum mit auf eine ganz besondere musikalische Reise und lud zum Mitsingen und Mitschunkeln ein. Und es wurde sogar getanzt! Ein großes Dankeschön an Gerd Pontius, Rotary Club Nordertor und Karin Obermark-Stell, Soroptimist international Club Flensburg für diesen Nachmittag voller Sehnsucht unter der großen Weide des Servicehauses Sandberg.