Mutmacher in der Coronakrise

8. April 2020

Die Awo-Pflege in Flensburg ruft alle Flensburger*innen dazu auf, Mieter*innen in den drei Servicehäusern der Awo Briefe zu schreiben. Angesichts der Ausbreitung des Coronavirus soll ein Zeichen von „neuen Wegen“ gesetzt werden, um sich im besten Sinne „beweglich zu zeigen“.

Die Mieter*innen im Stationären und Ambulanten Wohnen dürfen keinen Besuch mehr empfangen. Ihnen fehlen Begegnungen mit Nachbarn, Angehörigen und Freunden. Hier werden Postkarten und Briefe zu neuen Wegen der Kommunikation. Es können auch Wünsche, Gedanken und Gedichte oder Bilder von Kindern weitergegeben werden.

Die Briefe bitte anonym oder mit Absenderadresse an die Verwaltung im Servicehaus Sandberg senden. Diese leitet sie weiter an die Mieter in den Flensburger Servicehäusern.

Weitere Informationen gibt es bei Clarissa Conde Escobar unter 0151-18628834 oder clarissa.conde-escobar@awo-sh.de

Adresse für Briefsendungen: Awo Pflege Servicehaus Sandberg, Schulze-Delitzsch-Str. 21, 24943 Flensburg

https://www.shz.de/lokales/flensburger-tageblatt/schreiben-sie-briefe-an-die-bewohner-der-awo-servicehaeuser-id27965422.html