Schöne Anerkennung für gute Arbeit

17. Juli 2014
Spende Elmshorn 110614.jpg

Tanja Nitz (Bildmitte) freut sich mit einigen Mitarbeitern über die Spende der Familie Borgartz (Zweite und Dritter von rechts)

„Diese Anerkennung freut uns  sehr“, mit einem zufriedenen Lächeln unterstützt AWO-Pflegedienstleiterin Tanja Nitz die Aussage.
Grund für die Zufriedenheit ist eine  Geldspende der Familie Annemarie und Günter Borgartz zugunsten der AWO WOHNpflege Elmshorn. Zusammengekommen war die Spende anlässlich der Beisetzung  von Cornelia  Käding.
Sie  kam mit einer  unheilbaren Krankheit  aus einem Hospiz  in die  AWO WOHNpflege..
Vor ihrem Einzug in die WOHNpflege herrschte bei den Mitarbeitern eine gemischte, unsichere Haltung  mit den Fragen: Können  sie die Erwartungen von Patientin und Angehörigen zufriedenstellen?  Würden sie die  junge  Bewohnerin bis zum Ende ihrer Lebenszeit professionell begleiten?
Mit Unterstützung des sehr  engagierten  Hausarztes konnte der Bewohnerin ein  angst- und schmerzfreier Aufenthalt in der AWO-WOHNpflege bis zum Eintreten des Todes  ermöglicht werden.
Nach Einschätzung der Angehörigen und des Arztes ist diese Pflege und Begleitung sehr professionell und angenehm durchgeführt worden. Sie  bedanken sich für diese Leistung, indem sie  bei der Beerdigung auf Blumen, Kränze etc. verzichteten und stattdessen um eine  Spende zugunsten der AWO- WOHNpflege  baten. Es ist eine Betrag von fast 2.500,– € zusammengekommen.
„Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung. von der Spende werden wir  unseren Park alternativer  gestalten durch die Anschaffung von seniorengerechneten Sport- und Spielgeräten.“, so Tanja Nitz abschließend.