Tätäää! Tätäää! Tätäää!

24. Februar 2017

Im 7. Stock, bei herrlichem Ausblick über Kiel und die Förde, machte die 5. Jahreszeit auch vor dem Servicehaus Boksberg nicht halt.

Im voll besetzten und bunt dekorierten Mehrzweckraum startete man, dem Fasching eher unüblich, entspannt mit Kaffee und Kuchen.
Doch nachher übernahm Käpt’n Meyer das Regiment und verbreitete mit seinen Liedern Schunkel- und Feierlaune.
Sogar manch Faschingsmuffel ließ sich zu einem Hütchen oder einer kleinen Schunkelei hinreißen.

Höhepunkt war die selbstverfasste Büttenrede von Frau Gronkowski, in der sie humorvoll aber auch ernst und dankbar auf das Leben im Servicehaus blickte.

Nach zwei Stunden voller netter Gespräche, Gesang und Schunkelei ging es schweren Herzens nach Hause.
Im Kopf begleitete aber die Ein oder Andere sicherlich der Klassiker „… nach Hause woll’n wir nicht..“

Fasching am Boksberg