Nachhaltigkeit im Quartier – Nähschulung in Lauenburg

25. Februar 2019

Man nehme engagierte nähfreudige Teilnehmer*innen, Nähmaschinen, Garn und Spulen und alte AWO Planen und heraus kommen AWO carebags.

Nach Kiel und Neumünster versammelten sich auch in Lauenburg angeregt durch die Quartiersmanagerin Claudia Löding interessierte Lauenburgerinnen, um gemeinsam alte Materialien zu Taschen zu verarbeiten. Nach der Einführung und der Vorstellung der verschiedenen Taschenmodelle und den dazugehörigen Schnittmustern und Materialien durch die Ehrenamtliche Svenja Neumann-Lohse, war die Begeisterung der Teilnehmerinnen nicht mehr zu bremsen. Mit Schwung und Elan wurden Stoffe geschnitten, Garn gespult und eingefädelt und nach und nach entwickelten sich Stoffreste zu kultigen und individuellen Taschen. Neben den konzentrierten Nähphasen stand aber auch der Austausch zwischen den fünf Frauen, die sich vorher nicht kannten, im Mittelpunkt. Denn Ziel ist es, die Lauenburger auf kreative Art und Weise zusammenzubringen und erfahrenen Näher*innen die Möglichkeit zu geben, das Wissen weiterzugeben. Und auch wenn am Ende nur eine Tasche fertig wurde, kann Claudia Löding beruhigen: „Es wird zukünftig einen regelmäßigen Nähtreff im Belami geben. Jeden zweiten Donnerstag im Monat um 16 Uhr öffnen wir unsere kostenfreie Nähstube. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.“

 

Die Projektfinanzierung der Nähtreffs erfolgen mit freundlicher Unterstützung von Aktion Mensch.